Space Made Light

Anlässlich des Seminars Space Made Light von Giovanni Traverso hat das Architekturbüro traverso-vighy architetti eine Lichtinstallation im Innenhof des Palazzo Covelli realisiert.

Der Palast wurde von der reichen Familie De Boctunis errichtet, ging 1753 in den Besitz der Familie ForgesDavanzati über und 1832 schließlich an die Familie Covelli.

Der Innenhof verfügt über zwei Bögenreihen, hinter denen eine ausladende Treppe zu den oberen Stockwerken führt.

Die lichttechnische Arbeit ermöglichte eine dynamische Betonung der vollen und leeren Räume. Die Gewölbe wurden mit RGBW -Spots ausgeleuchtet, während die Rückwände mit Weißlicht- oder alternativ mit RGB-Linearprofilen beleuchtet wurden. Für die Geländer und die zweite Bogenreihe wurde eine Akzentbeleuchtung gewählt, die den inneren Rahmen hervorhebt, um die architektonischen Linien der Fassade zu unterstreichen.

Das Lichtkonzept war eine Umsetzung der Themen, die während des Seminars behandelt wurden. Ziel des Seminars war es, das Bewusstsein dahingehend zu stärken, dass Licht eine bedeutende Rolle als Ausdrucksmittel in der Architektur spielt und das Wohlbefinden wesentlich beeinflussen kann, indem es das Erleben des Raumnutzers zu einer positiven Erfahrung steigert.

OrtTrani, Barletta-Andria-Trani, Italien
AnwendungFassaden
Light planningtraverso-vighy architetti