Magari Estates Hotel

OrtColognola ai Colli, Verona, Italien
AnwendungFassaden
ProjektLorella Marconi, Cinzia Todeschini (Lucearchitettura)
Light planningLorella Marconi, Cinzia Todeschini (Lucearchitettura)
FotoAlessio Tamborini

Das Magari Estates ist ein modernes Boutique-Hotel inmitten der bezaubernden Hügellandschaft der Colline Veronesi im D’Illasi-Tal. Das einstige Jagdhaus, dessen Geschichte bin ins das 16. Jahrhundert zurückreicht, wurde im Rahmen einer wohldurchdachten Restaurierung in ein zeitgemäßes Hotel verwandelt, das jedoch noch heute den rustikalen Charme des einstigen Landhauses versprüht, was nicht zuletzt den Natursteinwänden und den sichtbaren Holzbalkendecken zu verdanken ist. Diese architektonischen Besonderheiten wurden durch eine raffinierte Beleuchtungsplanung aus der Feder zweier Lichtdesignerinnen des Veroneser Studios Lucearchitettura besonders gut zur Geltung gebracht: Cinzia Todeschini und Lorella Marconi sorgten mit ihren kreativen Ideen für Lighting Design vom Feinsten.

An den Dachbalken wurden Strahler des Modells Ginko 2.0 und 3.0 mit elliptischer Optik montiert, die ihr Licht nach unten abstrahlen und die Wände des Innenhofs mit einem Wallgrazing-Effekt in Szene setzen, der die besondere Beschaffenheit der steinernen Oberflächen unterstreicht. Die Wandleuchten der Serie Ella OUT hingegen wurden an den Fassaden platziert, die zu den Weinbergen und dem Pool gewandt sind: Leuchten in der Ausführung Ella OUT 2.0 erhellen den Portikus im Außenbereich des Restaurants und weisen den Weg zum Eingang des Spa-Bereichs vor dem Schwimmbad. Als Variante mit kleinerer Bauform tauchen die Leuchten des Modells Ella OUT 1.0 die Terrassen der ersten Etage mit Blick auf die Weinberge in passendes Licht. Alle Leuchten wurden in der Oberflächenausführung Cor-ten gewählt, damit sie sich ganz harmonisch in das Farbspektrum der Installationsumgebung einfügen, das vom Hellbeige der Wände bis zum Braun der sichtbaren Holzbalken der überdachten Terrasse und der Dachkonstruktion reicht.