Kirche „Madonna delle Grazie”

Diese Kirche, auch bekannt als „Madonna della Scoletta”, besteht aus einem einzigen Kirchenschiff mit  Kreuzgewölbe, das in einem reich verzierten Triumphbogen aus weißem Stuck ausläuft, in dem sich ein Altar mit dem Andachtsbild der Madonna della Zilia befindet.

An den Seitenwänden des Kirchenschiffs sind Abbildungen der 14 Stationen des Kreuzweges zu bewundern. Jede in Flachrelief geschnitzte Holztafel  zeigt eine religiöse Szene, dargestellt in leuchtenden Farben. Die einzelnen Stationen sollten durch zielgerichtete Akzentbeleuchtung hervorgehoben werden. Als Beleuchtungslösung fiel die Wahl auf den kleinen Strahler Krill 3.0 in Oberflächenausführung Antikbronze.

Die minimalistisch gehaltenen Leuchten wurden mit einem 300 mm  langen Ausleger an die Wand montiert und sind mit einem doppelten Gelenkkopf ausgestattet, durch den sich der Leuchtenkörper flexibel ausrichten lässt. Auf diese Weise kann das heilige Bild punktgenau angestrahlt werden. Die Leuchten sind mit LED-Lichtquellen mit hohem Farbwiedergabeindex CRI >90 bestückt, wodurch die Farben der beleuchteten Ikonographien absolut originalgetreu wiedergegeben werden.

OrtFonzaso, Belluno, Italien
AnwendungKirchen
InstallationScopel Impianti
FotoTommy Ilai