Bahnhof San Pietro in Casale

Der Bahnhof San Pietro in Casale wurde von der italienischen Bahn (RFI – Rete Ferroviaria Italiana) einer  Komplettüberholung unterzogen. Das Projekt erfolgte im Rahmen des Unternehmensplans der Bahn, um die strategische Bedeutung einiger Bahnhöfe des landesweiten Bahnnetzes zu verstärken.

Die Sanierungsmaßnahmen sollten den Bahnhof San Pietro in Casale komfortabler und besser nutzbar machen: Dazu wurde der Zugang zu den Bahnsteigen erleichtert, sowie der Wartesaal und die Unterführung renoviert. Das Gebäude wurde darüber hinaus mit einer neuen LED-Beleuchtungsanlage ausgestattet, um die Energie- und Instandhaltungskosten der Anlage so gering wie möglich zu halten.

In der Überdachung über den Bahnsteigen im Wartebereich und in den Wänden der Unterführung wurden Linearprofile für den Außenbereich des Modells Rio 2.3 und 2.4 mit diffuser Optik und weißem Licht von 3700K eingebaut, die den Zugang zu den Bahngleisen hervorheben. Die gleichen Leuchten – allerdings flächenbündig installiert – finden sich auch in der Überdachung der Radstellplätze.

Die für dieses Projekt gewählten Linearprofile der Serie Rio zeichnen sich durch eine gleichmäßige Lichtausgabe der einzelnen Leuchten aus, durch die das ausgegebene Licht der alleinige Protagonist wird.

OrtBologna, Italien
Light planningIBL
InstallationSarti Impianti