Salvatore Ferragamo Tokyo Ginza Flagship Store

Im exklusiven Tokioter Geschäftsviertel Ginza, einem Mekka für Liebhaber der Haute Couture, befindet sich der Flagship Store von Salvatore Ferragamo, einer der bedeutendsten Luxusmodemarken weltweit. Das Gebäude von gut 600 Quadratmetern ist nach heutigem Stand das größte Geschäft des Florentiner Modelabels in Japan.

Das Projekt zur Renovierung der Außenfassaden entstand als Zusammenarbeit zwischen dem Salvatore Ferragamo HQ Store Planning und dem Mailänder Studio für Lichtplanung und -beratung Flux cs. Bereits seit einigen Jahren kollaborieren die beiden Stellen erfolgreich im Bereich der Entwicklung von beleuchtungstechnischen Konzepten im Einzelhandel.

Wie projektseitig gefordert, wurden die Leuchten mit Montagesystemen ausgestattet, die den japanischen Erdbebenschutzvorschriften entsprechen.

Die Linearprofile für den Außenbereich RIO 2 mit diffuser Optik kamen in verschiedenen Sonderlängen zum Einsatz, um sich bestmöglich an die geometrischen Abschnitte der Fassade anzupassen.

Die L&L-Leuchten überzeugten die Lichtplaner in qualitativer Hinsicht insbesondere durch ihre einheitliche Lichtausgabe.

Die Außenwände wurden in Bereiche unterteilt, die separat angesteuert werden können, um während der verschiedenen Tages- und Jahreszeiten entsprechende Lichtszenarien zu schaffen.

OrtTokyo, Japan
AnwendungFassaden
ProjektSalvatore Ferragamo HQ Store planning
Light planningSalvatore Ferragamo HQ Store planning in association with Flux cs Studio