Gotha Cosmetics Headquarters

„Die Mühe, die wir in die Entwurfsarbeit gesteckt haben, hat sich gelohnt.“, berichtet der projektverantwortliche Architekt Pietro Perego, Partner von iarchitects. „Denn das Ergebnis ist ein repräsentatives Gebäude, das sich optimal in ein Industriegebiet mit unverwechselbaren Merkmalen einfügt. Es ist uns gelungen, den Empfangsbereich für Besucher klar von den Betriebsbereichen zu trennen.“

Ab sofort betreten Besucher das Unternehmen Gotha Cosmetics durch den gerade fertiggestellten Gebäudekorpus mit wahrem Symbolcharakter, in dem sämtliche repräsentative Bereiche untergebracht sind. Dieser ist außerdem mit den Büroabteilungen verbunden. Sein unverwechselbares Design ist ein wahrer Hingucker in der umliegenden Industrielandschaft.

Der vom Boden abgehobene Kubus wirkt mächtig und zart zugleich und erinnert an die feinen Verpackungen der Kosmetikprodukte.

Um diese einzigartigen Eigenschaften hervorzuheben und das Gebäude in unterschiedliche Farben zu tauchen, wurde das Linearprofil Neva 5.2 // RGB mit elliptischer 24°x46°-Optik eingesetzt: Neva 5.2 beleuchtet die Seitenwände mit unterschiedlichen Farbszenarien. Die Außenkonturen des Gebäudes hingegen werden vom Linearprofil Neva 2.2 mit Weißlicht 3000K in Szene gesetzt.

Zur Beleuchtung der Außenbereiche, genauer gesagt des Bereichs vor dem neuen charakteristischen Eingang sowie der Terrasse, wurden die Spots Flori 1.0 verwendet.

OrtBergamo, Italien
AnwendungFassaden
Projektiarchitects